News-Ticker

Aktuelle Programmversionen

Termine

Seminartermine

Seminar: KIVID® ALKIS 2016

13.12.2016: BURG Software & Service Eltville, Wilhelm-Kreis-Str. 19, 65343 Eltville

Weiter zur Anmeldung …

Seminar: KIVID 10 BW

15.12.2016: Evangelische Akademie Bad Boll, Akademieweg 11, D-73087 Bad Boll

Weiter zur Anmeldung …

BURG-Vorführgerät Leica GS14 GNSS-Receiver zu verkaufen

07.12.2016: Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit und erwerben unser BURG-Vorführgerät Leica GS14 GNSS-Receiver. Das Leica Gerät ist von uns nur zu Vorführungszwecken genutzt worden und ca. 1 Jahr alt. Ideal für KIVID-Feld-Anwender. Preis: 10.750 € zzgl. USt.

Weiter lesen …

KIVID 10 - Freigabekandidat testen

03.11.2016: Sie möchten auch den KIVID 10 Freigabekandidat testen und zu den Ersten gehören, welche die neue Version ausprobieren dürfen? Sie sind neugierig auf die Weiterentwicklungen in KIVID 10? Dann melden Sie sich bei uns und testen den Freigabekandidat.

Weiter lesen …

INTERGEO 2016 Hamburg - Neues bei BURG

26.10.2016: Eine spannende und hochinteressante INTERGEO ist zu Ende gegangen und wir verabschieden uns aus Hamburg mit einem herzlichen Dankeschön für all die persönlichen Gespräche und tollen Eindrücke. Erfahren Sie hier mehr über die INTERGEO 2016...

Weiter lesen …

Zertifizierung Programmsystem "jRBU GEOgraf KIVID A³" in Rheinland-Pfalz

04.10.2016: Das Zertifizierungsverfahren für das Programmsystem "jRBU GEOgraf KIVID A³" bestehend aus jRBU Version 10.5, KIVID V6.6 und GEOgraf Version 9 als ALKIS-Bearbeitungskomponente wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Zertifikat für vollständige Fortführungsentwürfe Stufe II ist an die Bündelungsnummer RP1001-BU gebunden.

Weiter lesen …

Erfolgreiche Rezertifizierung im Bereich Weiterbildung

01.07.2016: Unsere Weiterbildungseinrichtung wurde nach einer Wiederholungsbegutachtung durch einen unabhängigen Gutachter von Weiterbildung Hessen e.V. im Juni 2016 erfolgreich rezertifiziert.

Weiter lesen …

Zertifizierung Programmsystem "jRBU GeoMapper KIVID A³" in Rheinland-Pfalz

19.08.2015: Programmsystem "jRBU GeoMapper KIVID A³" ist für die Bündelungsnummer RP0002 als ALKIS-Bearbeitungskomponente (vollständiger Fortführungsentwurf Stufe II) zertifiziert.

Weiter lesen …


News-Archiv

Software · KIVID® · KIVID A³

Wo liegen die Vorteile von KIVID A³®?

Ein Programm für ALK und ALKIS®

KIVID A³® beherrscht alle Anforderungen der ALK und alle Anforderungen für ALKIS®. Sie haben somit ein Programm für die bisherigen und die zukünftigen Aufgaben. Dies gilt auch für ingenieurtechnische Anforderungen oder Sonderaufgaben wie ein Baum- oder Kanalkataster.

Wenn Sie mit KIVID A³® arbeiten, erreichen Sie eine sehr hohe Kontinuität und Investitionssicherheit.

Für KIVID-Anwender bleibt der gewohnte Aufbau des Programms. KIVID A³® ist kein neues Programm. Es handelt sich hier um das Programm KIVID, das um die Funktionalitäten für ALKIS® erweitert wurde. Somit finden Sie alle vertrauten Berechnungen und Masken an den gewohnten Stellen.

Verbindung zum Außendienst

KIVID A³® hat verschiedene Schnittstellen für Ihren Außendienst. Zum Einen haben Sie die Anbindung an unsere Außendienstsoftware KIVID-Feld und zum Anderen stellt KIVID A³® verschiedene Möglichkeiten zur Messdatenauswertung bereit.

Anbindung an CAD

Selbstverständlich hat auch KIVID A³® die gewohnte offene Schnittstelle, durch die eine Anbindung an verschiedene CAD Systeme möglich ist.

Welche ALKIS-Funktionalität bietet KIVID A³®?

Präsentation

Eine wesentliche Funktionalität unserer Lösung KIVID A³® ist die Präsentation der ALKIS-Daten, wenn Sie eines der unterstützten CAD-Programme angebunden haben.
Sie wählen für den Import einfach eine NAS-Datei aus und müssen sich um nichts weiter kümmern. Die NAS-Datei wird vollständig inklusive der Fachinformationen importiert und gemäß dem Signaturen- und Präsentationskatalog der GeoInfoDok dargestellt.

Mehr müssen Sie nicht beachten. Unsere Lösung ist sofort ohne jeglichen Konfigurationsaufwand einsetzbar.

Vielleicht wollen Sie auch etwas über die Güte und die Herkunft der Punktobjekte aus der NAS-Datei wissen?
Kein Problem. KIVID A³® visualisiert Ihnen schon beim Import

So haben Sie mit einfachsten Mitteln Ihre Vermessung im Griff.

ALKIS®-Zeichenvorschrift

Die Darstellung eines Grundrissobjektes in der Karte geschieht in ALKIS® nicht mehr ausschließlich anhand der Objektart. Angehalten werden dafür jetzt zusätzlich die Objektattribute, die Präsentationsregeln und der ALKIS®-Signaturenkatalog. Die Ableitung der Kartendarstellung erledigt KIVID A³® vollautomatisch. Der Bearbeiter konzentriert sich auf die Geometrie und die Attribute. Das System generiert unabhängig von der verwendeten CAD die korrekten Signaturen.

Für das CAD-Programm GEOgraf halten wir einen umfangreichen und exakt auf den Signaturenkatalog der GeoInfoDok abgestimmten Artenkatalog GEOart AX bereit.

Information

Sie benötigen Informationen über ein ALKIS-Objekt? Nichts einfacher als das! Markieren Sie das Objekt in der Grafik der angeschlossenen CAD. Schon erhalten Sie alle Informationen, die für dieses Objekt hinterlegt sind. Für komplexere Sachverhalte wird Ihnen ein Bericht erzeugt. So erfahren Sie beispielsweise mit nur einem Klick, welche Eigentümer ein Flurstück hat, wie es genutzt wird, ob es in einem Bodenordnungsverfahren liegt und vieles mehr. Selbstverständlich können Sie sich auch Verzeichnisse von Objekten erstellen lassen.

Überzeugen Sie sich selbst, wie mühelos Sie alle Informationen aus ALKIS verwenden können.

Erhebung

Das Prinzip der ALKIS®-Erhebung

Wichtiges Ziel von ALKIS® ist die Vermeidung redundanter Daten. So werden in der Katasterverwaltung die Daten aus Punktnachweis, Grundriss und Liegenschaftsbuch integriert in einem ALKIS®-Datenbestand geführt. Um die Daten konsistent zu halten, sieht ALKIS® die Fortführung als gemeinsame Bearbeitung der Grundriss- und Punktdaten vor. Die Vermessungsstellen benötigen eine Lösung, die zusätzlich zur bisherigen Bearbeitung der Katasterpunkte auch den objekthaften Grundriss fortführen kann. Diese Arbeit wird als ALKIS®-Erhebungsprozess bezeichnet. KIVID A³® erledigt diese Aufgabe so, wie ALKIS® sie fordert.

KIVID-Dialog Objekteingabe

Das ALKIS®-Datenmodell

Das ALKIS®-Datenmodell basiert auf internationalen Normen für GIS-Technologien. Die Daten werden dabei objektorientiert und redundanzfrei gespeichert. So werden z.B. die Nutzungsarten ausschließlich als flächenhafte Objekte geführt. Bei den Flurstücksobjekten gibt es keinen Hinweis auf die Nutzungsarten des Flurstücks. Um diese Information zu erhalten, muss eine Verschneidung der Flurstücksgeometrie mit den Objekten der Nutzungsarten ausgeführt werden. KIVID A³® beherrscht diese und alle weiteren Funktionen für die effiziente Arbeit mit dem neuen ALKIS®-Datenmodell.

Bearbeitung mit KIVID A³®

Wenn Sie mit KIVID A³® ihre ALKIS®-Bearbeitung durchführen, werden Sie bei den täglichen Aufgaben der Vermessung, wie z.B. einer Teilung durch unsere KIVID A³® - Assistenten Schritt für Schritt zum Ziel geführt.

Der Vorteil dabei ist eine ALKIS®-konforme Arbeitsweise, die dann die Daten so aufbereitet und erfasst, dass diese ohne Nachbearbeitung zum Amt zurück gegeben werden können.

Die Erhebung wird durch die angeschlossene CAD wesentlich unterstützt. So entsteht aus Bausteinen ein integriertes System.

Fortführung bearbeiten

Die Fortführung der ALKIS®-Objekte geschieht nach strengen Regeln. Wird z.B. ein Flurstück in zwei Teile zerlegt, hat man bei Abschluss der Erhebung drei Flurstücksobjekte, ein altes und zwei neue. Die änderungen werden in speziellen ALKIS®-Objekten registriert. Später steuern diese Objekte die Fortführung in der ALKIS®- Datenhaltungskomponente (DHK) der katasterführenden Stelle.

Die Bearbeitung der Fortführung unterstützt KIVID A³® mit den Fortführungsassistenten.

Fortführungsnachweis im Entwurf

Aus den durch die Fortführungsarbeit produzierten Erhebungsdaten leitet KIVID A³® einen druckfertigen Fortführungsnachweis im Entwurf ab. Er dokumentiert die änderungen an den Flurstücken. Der endgültige Fortführungsnachweis wird natürlich erst nach der Qualifizierung und Fortführung der ALKIS®-Bestandsdaten in der katasterführenden Stelle ausgestellt.

Datenaustausch

Die Schnittstelle für den Datentransfer zu ALKIS® heißt NAS (Normbasierte Austauschschnittstelle). Sie transportiert alle in ALKIS® geführten Objekte einschließlich Reservierungen und Operationen. KIVID A³® hat eine Schnittstelle für den NAS-Import und -Export. Der Datenfluss zwischen katasterführender Stelle und Vermessungstelle ist vollständig realisiert.

In der Einführungsphase von ALKIS® in Nordrhein-Westfalen, wird der Datenaustausch häufig in einem vereinfachten Verfahren mit Hilfe von CSV-Dateien ausgeführt. Natürlich können Sie diese Dateien auch mit KIVID A³® verarbeiten.

KIVID A³® passt sich Ihren Bedürfnissen an!

Benötigen Sie nur einen NAS-Austausch für Punkte? Oder wollen Sie alle ALKIS®-Objekte vollständig importieren? Müssen Sie auch ALKIS®-Daten per NAS zurückgeben?

KIVID A³® ist auf alle Eventualitäten vorbereitet!

Erwerben Sie nur soviel, wie Sie benötigen. Bei Bedarf können Sie jederzeit, kostengünstig, KIVID A³® erweitern.

Zertifikate

Weitere Informationen


Persönliche Beratung gewünscht?

Bild: Telefontastatur Gerne helfen Ihnen auch
Herr Roberto Zampieri-Hachenberger oder
Herr Frank Schulz
weiter.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten

ALKIS® ist eine eingetragene Wortmarke des Landesvermessungsamtes Baden-Württemberg.
GEOgraf® ist eine eingetragene Wortmarke der HHK Datentechnik GmbH.
KIVID® und KIVID A³® sind eingetragene Wortmarken von Torsten Burg.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten!
Es gelten die Leistungsbeschreibungen der aktuell gültigen Preisliste.

© 2016 BURG, Software & Service für die Vermessung • 65343 Eltville am Rhein